Geänderte Clubregeln und Sicherheitsvorkehrungen

  Der Clubbetrieb findet bis auf Weiteres im Rahmen folgender Regeln statt:
 
  • Der Aufenthalt auf dem Gelände, Arbeiten am Boot sowie das Segeln mit maximal zwei Personen an Bord  sind gestattet. (Ausnahme: Stammen die Personen aus demselben Haushalt, dürfen mehr als zwei Personen an Bord sein)
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist grundsätzlich einzuhalten, an Land wie an Bord – d.h., sofern dieser Abstand auf dem Boot nicht eingehalten werden kann, darf nicht gesegelt werden (Ausnahme: Personen aus demselben Haushalt)
  • Jede Gruppenbildung an Land ist zu vermeiden. Körperkontakt hat zu unterbleiben.
  • Auf die Einhaltung der Hygienevorschriften, wie sorgfältiges Händewaschen etc., ist zu achten.
  • Wasch- und Duschräume, Garderoben und Gemeinschaftsräume sind auf offizielle Anordnung geschlossen zu halten.
  • Für die Toiletten gibt es ein Ampelsystem: Sie dürfen jeweils nur von einer Person betreten werden.
  • Auch Mitglieder von außerhalb Schleswig-Holsteins dürfen zur Ausübung des Segelsports auf Vereinsanlagen wieder die Landesgrenze überschreiten.
  • Die Verweildauer auf der Anlage sollte nur so lange wie nötig sein
  • Angehörige von Risikogruppen sollten im eigenen Interesse auf den Aufenthalt auf dem Gelände verzichten.
Personen mit typischen Corona-Krankheitssymptomen und deren Begleitpersonen dürfen das Vereinsgelände nicht betreten. Dasselbe gilt für Personen, die Kontakt zu Infizierten hatten. Sollte sich eine infizierte Person auf dem Vereinsgelände aufgehalten haben, wird das gesamte Gelände gesperrt.
 
Wir vertrauen auf den gesunden Menschenverstand und verlassen uns darauf, dass die Regeln umgesetzt werden. Wir wünschen euch viel Spaß auf dem Wasser!